Das internationale Stabhochsprungmeeting der Spitzenklasse


Spannung ist angesagt beim Internationalen Jockgrimer Stabhochsprung-Meeting. Durch den 6-Meter-Sprung des US-Amerikaners Brad Walker bei der 12. Auflage im Jahr 2006, stieg die Jockgrimer Turn- und Sportgemeinde, die das Meeting zuvor von Jahr zu Jahr weiterentwickelte, in die Top-Klasse der Veranstalter auf. Wer gewinnt den diesjährigen "Rheinpfalz-Cup"?
Der 1995 entstandene Wettkampf wurde bis zu seiner 9. Auflage auf der Straße ausgetragen. Jedes Jahr schaffte ein Presslufthammer Platz in der Straße, um den Einstichkasten einzubauen....Verrückt, einzigartig und bis zu diesem Zeitpunkt   "die Attraktion". Diese Stimmung gab es nur in Jockgrim.

Trotzdem war ein Wechsel notwendig. Die gezeigten Leistungen sollten ihre Gültigkeit erlangen, was früher nicht möglich war. Auch wurde es auf der Ludwigstraße immer enger und Kinder gingen schnell verloren. Manchmal auch die Ehefrau.
Der Umzug ins Stadion lockte letztendlich die Weltspitze in die Südpfalz. Der 6-Meter-Sprung Walkers vor 3.000 Zuschauern war 2006 der Höhepunkt einer "gereiften" Veranstaltung.
Nicht nur die einmalige Nähe zum Zuschauer und die damit einzigartige Wettkampf-Atmosphäre lockt die Spitzenathleten zum TSG-Meeting, denn die weit gereisten Protagonisten sind statt in Hotels bei Gastfamilien untergebracht, wodurch sich schon einige langjährige Freundschaften entwickelt haben.

Natürlich suchen wir weiter nach Verbesserungsmöglichkeiten und sind für Vorschläge immer offen.

Fortsetzung folgt....

 

Der Beginn war ein Anruf bei Nicole Rieger. Damals Azubi bei der Sparkasse in Landau. Irgendwann 1994. Stabhochspringen in Jockgrim ? Da musst du Jochen Wetter fragen, sagte die deutsche Lady des Stabhochsprungs. Gesagt, getan.

Ein Treffen in Jockgrim war überschattet von den Auswirkungen des Kesselfleischessens der TSG. Tobias, the president, und ich warteten im Clubhaus und Jochen Wetter auf dem Parkplatz. Stundenlang glaube ich......

Dann ein "Annähern" und die Lösung war gefunden: Auf der Straße, ein Loch rein und los geht's.....

Jochen brachte den ehemaligen deutschen Meister Werner Holl und Nicole Rieger als Zugpferde zum 1. Jockgrimer Stabhochsprungmeeting.Eine Hürdenläuferin wurde ins Kampfgericht berufen und Michael Werling bekam den Auftrag:

Geh nuff und sach a !

Die Geburtsstunde der No.1 der IAAF Special Meetings !

Unglaublich aber wahr.

Fortsetzung folgt....

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG JOCKGRIM e.V.